Informationen
Rennen
13. Juni Dornbirn (A)
26. Juni Bregenz (A)
20./21. 8. Teesdorf (A)
16.10. Bartenheim (F)
13.11. Bonaduz (CH)
Anmeldung
Links
Sponsor

"EURO- ELEKTRO- KART- MEISTERSCHAFT 1999

5.Lauf und Final, 13.November 1999 in der Halle "EVENT+KART AG Bonaduz

Nach Verhandlungen mit der Geschäftsleitung "EVENT+KART AG Bonaduz" konnte der Final in der schönen Halle Bonaduz gefahren werden.

Wie schon im 4.Lauf von Bartenheim(F) konnte der Organisator "IG ELEKTRO-KARTING" das Startfeld nicht so vollzählig aufzeigen. Die verschiedenen Piloten der umliegenden Länder, wie Oesterreich, Frankreich und leider aus der Schweiz, fehlten am Start ! Es konnten aber trotzdem die besten Piloten von Europa dem Publikum vorgestellt werden.

Als Überraschung stellten sich auch Piloten mit 4-Takt-Motoren dem zahlreich aufmarschiertem Publikum vor mit folgenden Motoren :

  • 1 Kart mit Wankel-Motor , 41 PS bei 6800 1/min., Pilot Lehmann Stephan
  • 1 Kart mit Honda-Twin- Motor, 38 PS bei 5000 17Min., Pilot Heiniger Kurt
  • 1 Kart mit B+S-Motor, 2 Zylinder, 38 PS bei 4500 1/min., Pilot Steiner Roland
  • 1 Kinder-Kart mit Honda , 1 Zylinder, 15 PS bei 4000 1/min.

(dieser Kart wurde vom 8-jährigen Nicolas Steiner gefahren !)

Diese 4 Piloten zeigten während den Pausen ihre Möglichkeiten und stellten in der Folge auch den Rundenrekord auf eine neue Marke.

Das Zeitfahren der Elektrokart wurde wiederum von Varela Alfredo gewonnen vor Roth Reto und Benz Mark. Guidolin Marcel folgte aber auch dichtauf.

Die 2 Vorläufe wurden so von Varela gewonnen, wobei der Vorsprung in den letzten der 10 Runden wegen fehlender Batterie-Spannung auf Roth sehr klein gehalten wurde. Im 2. Vorlauf war der Abstand nach 10 Runden gar nur noch 0,5 m !

Der Final über 12 Runden musste somit zeigen, was der schnelle Roth doch noch machen kann und es blieb aber dabei wie in den Vorläufen. Allerdings wusste Roth sicher, dass er sich keinen Ausfall leisten konnte und so mit dem Vorsprung von 3 Punkten die Meisterschaft für sich entscheiden könnte.

Rangliste und Pokalempfänger :

  1. Varela Alfredo (IG Elektro-Karting, Winterthur)
  2. Roth Reto (IG Elektro-Karting, Effretikon)
  3. Benz Mark (IG Elektro-Karting, Zürich)

Die Pokalübergabe erfolgte durch das Mitglied der Schweizer Ski-Nationalmannschaft 1999,

Franco Cavegn und Albert Stoll (Präsident IG Elektro-Karting).

Schlussrangliste

"EURO-ELEKTRO-KART-MEISTERSCHAFT 1999":

1. Roth Reto (IG ELEKTRO –KARTING, CH-Effretikon) 77 Punkte

2. Varela Alfredo (IG ELEKTRO-KARTING, CH-Winterthur) 74 Punkte

3. Benz Mark (IG ELEKTRO-KARTING, CH- Zürich) 60 Punkte

15.11.99/Stoll

(c) by www.karting.ch 1999