Informationen
Rennen
13. Juni Dornbirn (A)
26. Juni Bregenz (A)
20./21. 8. Teesdorf (A)
16.10. Bartenheim (F)
13.11. Bonaduz (CH)
Anmeldung
Links
Sponsor

Entstehung

Geschichte Anfangs 1990 baute die RCB- Biral Elektromotorenfabrik in Beinwil am See den 1.Elektro-Go-Kart mit elektronischem Regler für Reklamezwecke an Ausstellungen. Beim Elektro-Kart handelte es sich um ein "neutrales" Fahrzeug, ohne dass Automobilhersteller,deren Kontakte in Beinwil am See bestanden, Bevorzugungen anmelden mussten. Es brauchte weitere 3 Jahre bis die Rennszene mit einem Reglement auf die Beine gestellt wurde.

Durch die Aufnahme in die FiA über die "Electric & Solar Commission" schienen die Fäden aus der Schweiz weltweit aufgenommen zu werden.Mitte 1994 wurden auch Indoorhallenbahnen für Go-Karts in der der ganzen Schweiz eingerichtet und bereits 1996 startete der "OPTIMA -E-Kart Cup "zu einer Meisterschaft, die Teilnehmern aus Oesterreich,Frankreich,England,Italien und derSchweiz zusammenbrachte.

Heute werden in Europa in verschiedensten Hallen Wettbewerbe durchgeführt, wobei aber die Elektro-Karts (noch)nicht viel zum Einsatz kommen.

(c) by www.karting.ch 1999