Foto Gallerie
Karting.ch Foto Gallerie
Karting
Drittes Rennen, drittes Podium! Hockenheim (D), 09.- 10. Juli 2011

„Ich freute mich wahnsinnig, nach 6 Wochen endlich wieder im Auto zu sitzen, yeah! Am Freitag im ersten Training, musste ich mich erst wieder einmal daran gewöhnen, im zweiten Training war ich Schnellster was mich riesig freute! Danach hatte ich aber plötzlich Probleme beim herunterschalten und konnte kein Training mehr fahren. Sehr merkwürdig, da es bei Teamkollege Sandro bestens funktionierte. Am Abend zerlegten wir das Getriebe und untersuchten nochmals alle Parameter der Datenaufzeichnung… und siehe da, am nächsten Morgen war das Problem behoben. Nur, wir hatten jetzt kein set-up erarbeiten können und mussten dies nun in den Rennen nachholen.“

Am Samstag in der Qualifikation machten sich die fehlenden Trainings bemerkbar, nur P4. Etwas enttäuscht darüber, freute er sich trotzdem auf das bevorstehende Rennen.
Bereits beim Start gab es ein Gedränge, da vor dem Formel lista Feld ja noch die Formel Renault starteten und die Ersten der Formel lista auf die hinteren Renault‘s aufliefen. Es ging trotzdem soweit alles gut, viele Kämpfe dann im Laufe des Rennens und viel gelernt. „Leider bekam ich am Schluss noch eine Zeitstrafe wegen Überfahrens der weissen Begrenzungs-linie und fiel noch 2 Plätze zurück“, meinte er nach dem Rennen zerknirscht.
Nun, morgen ist auch noch ein Tag, und dieser begann mit der zweiten Qualifikation fürs Rennen 2. Levin fuhr auf P5:
“Das Auto war auf der Hinterachse zu nervös, ich konnte das Tempo der Anderen in den Kurven nicht mitgehen“. Gesagt, getan, wurde das set-up für das Rennen angepasst.

Dann das Rennen 2: „Mein Start war ok, das Auto lag nun super und ich konnte angreifen und lag bereits auf P3. Im Kampf mit einem Konkurrenten verbremste ich mich und berührte ihn mit einem Vorderrad, dabei verbog ich mir wohl etwas die Lenkung weil ich danach nicht mehr so schnell fahren konnte“, meinte er später. Und es gab noch eine weitere Situation, wo die Zuschauer den Atem anhielten: Als er Ende der Start-Ziel Gerade einem Gegner innen standhielt als dieser schwungvoll die Türe zumachte, mit der Konsequenz dass sich derselbe im Kiesbett wiederfand. Levin konnte das Rennen dann auf P3 beenden.
Im Gesamt Klassement liegt er auf P2, bei den Rookies auf P1. „Dieses Weekend war für mich äusserst lehrreich, zuerst die Probleme mit dem Schalten behoben, dann das set-up erarbeiten und auch vom Fahrerischen in den Rennen her. Vielen Dank meinem Team und Jo Zeller, und natürlich LO lista office für diese tolle Serie!“
Das nächste Rennen findet am 6. - 7. August in Most (CZ) statt.