Foto Gallerie
Karting.ch Foto Gallerie
Karting
Chaos auf dem Red Bull Ring - 22. Mai 2011 - Jan Schwitter
Bei bedecktem Himmel starteten die Formel Lista am 21-22.Mai zum ersten Rennen auf dem neuen Red Bull Ring in Spielberg


Quali 1 (Samstag )

Voller Elan startete ich zum ersten Quali alles scheint gut zu laufen.

In unserem Feld fuhren noch 6 Formel V mit so waren wir ein stattliches Feld mit 14 Fahrern.

Die Formel V sind in den Kurven sehr langsam so stand ich immer wieder an und brachte einfach keine gute Zeit aufs Chrono, auch der Grip war nicht optimal.

So beendete ich das Quali auf P6 , das ist ok so.

Rennen 1 ( Samstag )

Der Start zum ersten Rennen war völlig chaotisch .

Der Poleman startete viel zu früh und die meisten hinterher.

Kutzera , Wüsthoff , und ich warteten brav auf grün…….nun hagelte es Durchfahrtsstrafen .3 Piloten sassen ihre Strafe ziemlich schnell ab.

Ich konnte mich dadurch im verlauf des Rennens gut vorarbeiten und konnte den Zielstrich als vierter überqueren ich freute mich riesig… doch dann kam das böse erwachen ,ein Pilot bekam nachträglich 15 statt 22 Sekunden und ich kassierte fälschlicherweise auch 15 Sekunden , man hat mich mit meinem Teamkollegen verwechselt.

So eine schei…..,dieser riesen Fehler der Rennleitung spühlte mich von P4 auf P6 zurück,das kostete mich wichtige Punkte und einen superPodestplatz. Ich bekam nur ein trockenes „ sorry du wärst auf dem Podest gewesen „ von der Rennleitung zu hören!!

Quali 2 ( Sonntag )

Mit neuer Motivation ging ich ins zweite Quali ,die Zeiten waren gar nicht schlecht zirka um P5

In der nächsten Runde lag der Dämpfer von Kamper.mitten auf der Ideallinie ich konnte gerade noch ausweichen diese Runde war kaputt. Nächste Runde ,mein Teamkollege setze seinen Formel ins Kiesbett , es kam die rote Flagge.

Alle warteten in der Boxengasse bis es wieder grün wurde,wir hatten alle noch ca.3 Runden um eine schnelle Zeit zu fahren,leider klappte das bei mir nicht , ich landete auf P7.

Rennen 2 ( Sonntag )

Der Start verlief dieses mal problemlos.

In der ersten Kurve wurde es ein bisschen eng , konnte aber meinen Position behalten.

Die drei vor mir fahrenden hatten einen heftigen fight so wartet ich ab was passiert.

Siehe da sie passten einen Moment nicht auf und ich konnte an allen drei vorbei schlüpfen nun lag ich auf P4.

Nach 25 min. Rennzeit, konnte ich auf P4 die Ziellinie passieren .

Am Ende des Tages war ich vierter in der Gesamtwertung und durfte sogar in der Rookiwertung als dritter aufs Podest ( juhui mein erster Pokal ),ich habe mich mega gefreut.

Nach diesem verflixten Samstag kam doch noch alles gut das gibt mir neue Motivation fürs nächste Rennen in Hockenheim.

Jan Schwitter