Foto Gallerie
Karting.ch Foto Gallerie
Karting
RMC Weltfinale 2010 - Qualifying Donnerstag
Heute Donnerstag war es soweit, das Schweizer Trio konnte zeigen ob die vier Trainings reichten um Bestzeiten auf dem 1250m langen Rundkurs zu erbringen.

Junior Pilot Thierry Mäder war bereit, nach dem letzten Training hatte er noch Reserven welche er mobilisieren wollte, gesagt getan: 51,674 Sekunden ergaben den 46. Rang, der beste Junior Pilot war mit 49,838 Sekunden 1,8 Sekunden schneller.

Challenge Pilot Marco Forrer fehlten ebenfalls ca. 1,8 Sekunden auf die Bestzeit, mit 51,135s wurde er als 67. rangiert.

DD2 Pilot Gino Tengg wurde 35. im Zeitfahren, mit 49,668 Sekunden 35., die Polezeit von Daniel Morad: 49,098s.

Zusammenfassung
Junior: ZF 46. Mäder -> Startreihe 13
MAX: ZF 67. Forrer -> Startreihe 17
DD2: ZF 35. Tengg -> Startreihe 9

Startmodus
In den drei Kategorien sind je 72 Piloten am Start, in der Vorläufen starten 36 Piloten gleichzeitig. Für das Final qualifizieren sich die besten 28 Piloten der Vorläufe direkt, 6 können sich über den Hoffnungslauf qualifizieren.

Startaufstellung Vorläufe
Es werden vier Gruppen gebildet: A,B,C,D - 1. des Zeitfahrens Gruppe -->A, 2.-->B, 3.-->C, 4.-->D, 5.-->A - usw.

Jede Gruppe fährt gegen jede.

A/B - A/C - A/D - C/D

Danach kommt jeder Pilot drei Mal zum Einsatz, Bsp. Pilot der Gruppe A:

A/B - A/C - A/D

Die Startposition ist immer dieselbe, nämlich die Startreihe.

Bsp: 46. Rang dividiert durch 4 = 12,5 = 13. Reihe

Thierry muss also immer in der 13. Reihe starten = Startplatz 26 bzw. 27